Pressemeldungen: 2021 | 2020 | 2019

Jetzt mit
Freunden teilen:

Pressemitteilung vom 28.07.2021

B55/L735/L747/L748: Kurzzeitige Straßensperrungen und Verkehrseinschränkungen in Anröchte, Erwitte, Soest und Bad Sassendorf

Anröchte/Erwitte/Soest/Bad Sassendorf (straßen.nrw). Am Donnerstag (29.7.) beginnen die Straßenbauarbeiten zur Instandhaltung der Bundes- und Landesstraßen in Anröchte, Erwitte, Soest und Bad Sassendorf. Hierbei kommt das Verfahren einer sogenannten Oberflächenbehandlung zum Einsatz. Ziel dieser Erhaltungsmaßnahmen, die im Auftrag der Straßen.NRW-Regionalniederlassung Sauerland-Hochstift ausgeführt werden, ist Risse in der Fahrbahnoberfläche zu verschließen. Dies verhindert das Eindringen von Feuchtigkeit und somit das Entstehen von Frostschäden im Winter. Während der Arbeiten sind kurzzeitige Straßensperrungen und verkehrliche Einschränkungen auf den jeweiligen Streckenabschnitten erforderlich. Eine Gesamtfertigstellung ist in Abhängigkeit der Witterungsbedingungen für den 5. August geplant.

Im Einzelnen handelt es sich dabei um folgende Straßen:

Anröchte

  • B55 (Belecker Straße) zwischen den Kreuzungen K8 (Effelner Straße/Feldmark) und L734 (Belecker Straße)/Schulstraße
    • Zeitraum: 29.07.2021
    • Verkehrsführung: Fahrbahneinengung
  • L747 (Robringhauser Straße) zwischen der Kreuzung K63 (Annenborn) und der B55-Unterführung
    • Zeitraum: 02.08.2021
    • Verkehrsführung: Fahrbahneinengung
  • L748 (Breite Straße) zwischen Anröchte-Altenmellrich und -Robringhausen
    • Zeitraum: 03.08.2021
    • Verkehrsführung: Vollsperrung / Umleitung über Anröchte-Mellrich und -Waltringhausen
  • L748 (Lerchenfeldstraße/Kliever Straße) zwischen Anröchte-Altenmellrich und Erwitte-Völlinghausen
    • Zeitraum: 04.08.2021
    • Verkehrsführung: Vollsperrung / Umleitung über B55

Erwitte

  • L735 (Berger Straße) zwischen Erwitte und Erwitte-Berge
    • Zeitraum: 30.07.-02.08.2021
    • Verkehrsführung: Fahrbahneinengung

Soest/Bad Sassendorf

  • L747 (Opmünder Weg/Auf der Hege) zwischen Soest und Bad Sassendorf-Opmünden
    • Zeitraum: 05.08.2021
    • Verkehrsführung: Fahrbahneinengung

Oberflächenbehandlung

Bei der Oberflächenbehandlung handelt es sich um ein Bauverfahren zur Instandsetzung und zur Erhaltung von Straßen. Dabei wird eine dünne Lage bitumenhaltiges Bindemittel aufgespritzt und anschließend mit Splitt abgestreut. Die aufgebrachte Gesteinskörnung wird eingewalzt und in die Bindemittelschicht eingedrückt. Nach dem Auftrag der Oberflächenbehandlung ist es normal, dass sich auf der Straße noch loser Splitt befindet. Dieser fährt sich zum Teil durch den Verkehr ein, der Rest wird abgefegt. Bis dahin muss die vorgegebene Höchstgeschwindigkeit reduziert werden. Auch Staubentwicklung lässt sich während der Einfahrzeit leider nicht gänzlich vermeiden.

Pressekontakt: Oscar Santos, Telefon 0291-298-141

Zurück